In Berlin auf den Hund gekommen

Erfahrungen vom Fachtag  „10 Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz“

Wen interessieren schon Assistenzhunde? Niemanden, wenn man nach der bisherigen Gesetzeslage urteilt. Während die Blindenführhunde ein gewisses, wenn auch ziemlich  unbestimmtes Dasein im Sozialgesetzbuch führen, existieren die Hunde für Menschen mit anderen Behinderungen offiziell überhaupt nicht. Aber halt, alle Assistenzhunde zusammengenommen interessieren doch jemanden: die Lichtblicke. Sie sind der einzige wirkliche Lichtblick in einer düsteren Assistenzhundelandschaft. Sie beleuchten die Szene und das kräftig!

Das hat sich auch in Berlin am 21. September 2016 erwiesen. Dort veranstaltete die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Frau Verena Bentele zusammen mit dem Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) die Fachtagung „10 Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz“.

Als Vertreterin von Lichtblicke wurde die 2. Vorsitzende, Frau Dipl.Ing. Gloria Petrovics entsandt. Die Assistenzhunde und unsere Forderung nach einer gesetzlichen Definition der Hunde wären wie üblich vollkommen untergegangen, obwohl sich sogar in der Tagungsmappe die Broschüre „ABC Antidiskiminierungsrecht“ des BSK, in der man unter „Assistenzhunde“ zuerst eine gute Beschreibung der Hunde findet, dann ist der § 39a im österreichischen Bundesbehindertengesetz angeführt, in dem die Assistenzhunde gesetzlich definiert sind und schließlich der Satz „eine vergleichbare Regelung gibt es im deutschen Recht nicht“.

Nachdem die Tagung auch dazu diente, Zukunftsvorstellungen und Forderungen für eine Weiterentwicklung des Gesetzes zu formulieren, wollten wir auch die Assistenzhunde gebührend ins Spiel bringen. Im Plenum gelang dies Frau Petrovics schließlich mit einer gewissen Hartnäckigkeit, aber wichtiger noch waren ihre Einzelgespräche mit den verschiedenen Vertretern von Behindertenverbänden und hochrangigen Beamten von Ministerien und einer Staatssekretärin. Zum Schluss waren doch die Anwesenden endlich auf den Hund gekommen!